Weltwirtschaft mit Blick nach vorn?

Published on: 20-Apr-2020
Category: Trading
Last updated: 20-Apr-2020

Weltwirtschaft mit Blick nach vorn?

Gespräche in der Politik über Lockerungen der Corona-Beschränkungen und scheinbar medizinische Fortschritte im Kampf gegen das Virus haben den Aktienmärkten im Westen neuen Mut gegeben. In Asien reagieren die Märkte gemischt auf finanzpolitische Maßnahmen und Konjunkturdaten.

Donald Trumps Reden über die Aufhebung der Beschränkungen, aber auch neue Experimente mit Medikamenten gegen das Coronavirus hat der Wall Street Hoffnung gebracht. Der Leitindex Dow Jones hat am Freitag drei Prozent auf 24242 Punkte zulegen können. Der S&P 500 hat den Handel vor dem Wochenende mit 2,7 Prozent und der Tech-Index Nasdaq mit 1,7 Prozent im Plus beendet. Der Blick auf die USA hat auch den europäischen Börsen Auftrieb gegeben. Der deutsche Leitindex hat am Freitag den Handel schon mit einem Zugewinn von 3,1 Prozent beendet und konnte in die neue Woche mit 0,3 Prozent im Plus beginnen.

In Asien haben andere Nachrichten die Börsen bewegt. In Japan standen schlechte Exportdaten und Gewinnprognosen im Vordergrund. Der Export im März ist im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent eingebrochen. Auch für April werden schlechte Zahlen erwartet. Die Börsen reagierten auf die Zahlen und beendeten den Montag leicht im Minus. Der Leitindex Nikkei 225 hat 1,2 Prozent nachgegeben und notiert bei 19669 Punkten. Der breit aufgestellte Topix liegt 0,7 Prozent im Minus. Auch in Südkorea hat der Kospi-Index 0,8 Prozent verloren. In Shanghai und Shenzhen haben die Börsen im Tagesverlauf an Wert gewonnen. Der SSE in Shanghai hat den Montag mit einem halben Prozent beendet und der CSI 300, der die wichtigsten Werte aus Shanghai und Shenzhen anzeigt, hat 0,4 Prozent steigen können. In China wurden die Märkte von Zinssenkungen gestützt.


Author:

Author  

Trading Deals





More interesting posts