Türkische Lira auf Talfahrt

Published on: 10-Aug-2020
Category: Trading
Last updated: 10-Aug-2020

Türkische Lira auf Talfahrt

Die Türkei gerät mit ihrer Währung weiter in Bedrängnis. Der Wert der Lira fällt immer weiter und die Folgen treffen die Wirtschaft des Landes, vor allem während der aktuellen Krise. Momentan bekommt man für einen Dollar 7,34 türkische Lira und für einen Euro 8,61 Lira. Durch den Wertverfall werden die Importe des Landes immer teurer und dadurch eine Inflation immer wahrscheinlicher. Die damit sinkende Kaufkraft wirkt sich dann auch auf die Gewinne der Unternehmen aus. Laut der Ratingagentur S&P 500 ist jeder dritte Kredit der Türkei in fremden Währungen aufgenommen worden. Da die Lira nun an Wert verliert, werden die Rückzahlungen der Kredite immer teurer. Das Risiko eines Kreditausfalls steigt damit an und kann das Land weiter in Schwierigkeiten bringen. Der Leitzins des Landes liegt derzeit bei 8,25 Prozent und damit fast 16 Prozent unter dem Prozentsatz von vor einem Jahr. Für Investoren aus dem Ausland schwindet der Reiz der Türkei.

Seit Beginn des Jahres ist die Lira nun schon um 20 Prozent gesunken. Die Corona-Krise hat das Land hart erwischt. Neben den schwindenden Reserven der Notenbank hat auch der fehlende Tourismus seine Auswirkungen auf die türkische Wirtschaft. Im ersten halben Jahr waren 75 Prozent weniger Touristen im Land.


Author:

Author  

Trading Deals





More interesting posts