Tech-Branche gegen Ölindustrie

Published on: 03-Aug-2020
Category: Trading
Last updated: 03-Aug-2020

Tech-Branche gegen Ölindustrie

Auf der Rangliste der wertvollsten Unternehmen der Welt haben sich die ersten beiden Plätze verschoben. Der Technikkonzern Apple hat den saudischen Ölkonzern Saudi Aramco überholt und ist nun erneut das wertvollste Unternehmen der Welt. Apple hat am Donnerstag seinen Geschäftsbericht des zweiten Quartals vorgelegt und die Erwartungen der Anleger damit übertroffen. Das hatte einen Sprung des Aktienkurses von zehn Prozent zur Folge und ließ die Marktkapitalisierung auf 1,82 Billionen Dollar steigen. Damit hat der Technikkonzern Saudi Aramcos Börsenwert von 1,76 Billionen Dollar übertroffen.

Apple hat während der Krisenzeit deutlich profitiert und konnte Umsatz und Gewinn steigern. Die Pandemie hat für eine Beschleunigung des Technik- und Digitalisierungstrends gesorgt, von dem auch Apple erfasst ist. Der Konzern hat die Erwartungen von Analysten um sieben Prozent übertroffen und konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal um elf Prozent auf 59,7 Milliarden Dollar steigern. Auch der Nettogewinn ist um zwölf Prozent gewachsen und beträgt 11,3 Milliarden Dollar.

Die Ölindustrie hat die Pandemie nicht so gut weggesteckt und hat sich von den Folgen auch noch nicht erholt. Saudi Aramco ist erst im Dezember 2019 an die Börse in Riad gegangen und hat dem Konzern 27,2 Milliarden eingebracht. Das war der größte Börsengang der Geschichte und Aramco wurde zum wertvollsten Unternehmen der Welt. Doch die Reisebeschränkungen, das Home-Office und der Produktionsausfall vieler Fabriken haben dem Ölgeschäft stark geschadet. Der Umsatz liegt im zweiten Quartal nur noch bei 37 Milliarden Dollar und hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum halbiert.

Auch andere internationale Ölkonzerne wurden durch die Krise stark geschwächt. Beim größten US-Ölförderer ExxonMobil haben sich die Umsätze auf 32,6 Milliarden Dollar halbiert und der Verlust im zweiten Quartal beziffert sich auf 1,1 Milliarden Dollar. Beim zweitgrößten amerikanischen Ölkonzern hat sich ebenfalls ein Verlust von 8,3 Milliarden Dollar ergeben. Im zweiten Quartal des letzten Jahres ergab sich noch ein Gewinn von 4,3 Milliarden Dollar.


Author:

Author  

Trading Deals





More interesting posts