Ölpreis mit neuem Rekord

Published on: 08-Jun-2020
Category: Trading
Last updated: 08-Jun-2020

Ölpreis mit neuem Rekord

Die Mitglieder der Organisation für erdölexportierende Länder (Opec) haben eine verlängerte Förderkürzung ihres Öls beschlossen. Das hat dem Ölpreis bei seinem Aufstieg der letzten Wochen noch bestärkt und der Markt scheint sich weiterhin zu stabilisieren.

Die Entscheidung der Opec-Staaten und die erweiterte Opec+ haben zu dem höchsten Ölpreis seit Anfang März geführt. Der Preis eines Barrels der Nordseesorte Brent konnte am Montagmorgen drei Prozent zulegen und erreichte 43,41 Dollar je Barrel. Damit bleibt zu hoffen, dass der Ölpreis seine Erholung der letzten Zeit fortführt. Seit ungefähr zwei Monaten als die Ölpreise ihren Tiefststand erreicht haben, hat sich der Wert eines Barrels Brent um fast 170 Prozent gesteigert. Von 60 Dollar im Februar sank der Kurs auf bis zu 16 Dollar im April ab.

Auch das US-Leichtöl WTI konnte am Montag seinen Siegeszug der vergangenen Tage weiterführen. Um ca. zwei Prozent stieg der Preis auf 40,44 Dollar je Barrel. Dem amerikanischen Öl ist es im April noch schlechter ergangen als dem europäischen Brent. Der Preis für einen Barrel WTI war bis auf minus 37 Dollar gerutscht. Nun ist der Kurs allein in der letzten Woche um 14 Prozent gestiegen.

Am Samstag haben die Opec-Teilnehmer und ihre Kooperationspartner eine Drosselung von zehn Millionen Barrel pro Tag für einen weiteren Monat beschlossen. Zuvor war die Förderungsmenge um 9,7 Millionen Barrel pro Tag für den Mai und Juni bestimmt worden.

Dem Ölpreis kommt auch die erhöhte Nachfrage aus China zugute. Im letzten Monat hat die Volksrepublik 11,3 Millionen Barrel pro Tag importiert, was die Produktion und Raffineriedurchläufe erhöhen kann.


Author:

Author  

Trading Deals





More interesting posts