Der Dollar bleibt schwach – Euro zeigt Stärke

Published on: 20-Aug-2020
Category: Trading
Last updated: 20-Aug-2020

Der Dollar bleibt schwach – Euro zeigt Stärke

Der Euro wird gegenüber dem Dollar immer stärker und erreichte am Dienstag im Verlauf einen neuen Zwei-Jahres-Höchststand. Nachdem ein Euro kurzzeitig schon 1,1966 Dollar kostete, sank der Kurs wieder auf 1,1937 Dollar und ist zum Donnerstag weiter auf 1,1843 Dollar abgewertet. Doch diese aktuellen Entwicklungen zeigen nicht nur die Stärke des Euros, sondern viel mehr die Schwächung des Dollars. Eine ungewisse Zukunft schadet der US-Währung, denn der Präsidentschaftswahlkampf, strittige Corona-Hilfen und verschärfte Spannungen mit China geben der Wirtschaft und den Anlegern keine Sicherheit. In der EU dagegen wurde ein finanzielles Hilfspaket mit den Mitgliedstaaten beschlossen, das den Zusammenhalt während der Krise symbolisiert. Doch steigende Neuinfektionen von Covid-19 in der EU und stagnierende Fallzahlen in den USA können das Blatt auch wieder wenden.

Die türkische Währung hat mit einem viel stärkeren Wertverfall zu kämpfen. Die Lira erreicht neue Tiefstände und die Türkei steht kurz vor einer Währungskrise. Ein Dollar kostet nun 7,40 Lira und ein Euro ist 8,82 Lira Wert, so viel wie noch nie zuvor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Inflation hat wieder einen niedrigen zweistelligen Wert erreicht, der Leitzins beträgt 8,25 Prozent und zieht keine ausländischen Investoren mehr ins Land. Die Corona-Krise sorgt dafür, dass kaum noch Touristen ins Land kommen, wodurch deutlich weniger Geld ins Land fließt. Hinzu kommt eine Außenpolitik, die im Mittelmeer mit Griechenland zu einer militärischen Auseinandersetzung führen könnte. Der Streit um Gasvorkommen im Mittelmeer führt schon seit längerem zu einer angespannten Stimmung.


Author:

Author  

Trading Deals





More interesting posts